Gestern Abend waren wir nach einiger Zeit mal wieder im griechischen Restaurant Nefeli, in der Berger-Kreuz Straße, im Münchner Stadtteil Ramersdorf.

Reservierung dringend empfohlen

Da wir gar nicht soweit entfernt wohnen lässt sich die Taverne gut zu Fuß erreichen. Es gibt zwar einige eigene Parkplätze, weil das Wirtshaus aber meistens rappelvoll ist, muss man zumeist auf die umliegenden Strassen ausweichen. Wie überall in München ein nicht immer leichtes Unterfangen.

Aufgrund der hohen Frequentierung sollte man immer reservieren oder vorher anrufen, ob noch etwas frei ist. Bei jedem unserer bisherigen Besuche war jeder Tisch besetzt. Dies trifft nicht nur am Wochenende, sondern auch unter der Woche zu. Zumal am Montag, wo es Special Preise gibt.

Bei gutem Wetter kann man im Sommer auch kleinen, teilweise überdachten Wintergarten nutzen. Bisweilen werden hier besondere Feste gefeiert.

Taverne Nefeli bekannt für guten Wein und Fisch

Neben einer festen Speisekarte, mit einem reichlichen Weinangebot, alles eigene Importe, gibt es eine saisonal wechselnde Abendkarte. Wer sich hier für ein Hauptgericht entscheidet, kann für 7.- € All-you-can-Drink Wein mitordern.

Allgemein bekannt ist das Nefeli für seine Fischgerichte. Angefangen bei diversen Vorspeisen mit Fisch und Meeresfrüchten, bis zu verschiedensten Hauptgerichten findet der geneigte Fischesser bestimmt etwas für seinen Geschmack.

Natürlich fehlen nicht typisch griechische Gerichte. So hatte meine Frau gestern überbackenes Lamm. Ich gegrillten griechischen Bergkäse, mit Serrano Schinken, auf Feldsalat. Dazu selbst gemachtes Tzatziki mit frittiertem griechischen Brot in Öl.

Im Juni konnten die Inhaber Petros und Claudia übrigens das 10 jährige Jubiläum feiern.

Neben der eigenen Homepage unterhält das Nefeli auch eine Facebook Fanpage.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Eingabe löschenÜbertragen